Ausstellung

Jaume Ribas, Barcelona

04. November 2010 bis 20. November 2010


Geboren 1944 in Granollers
Studium in Theologie und Philosophie
wohnt und arbeitet in Barcelona


<< Nous Camins>> , neue Wege

Geometrische verspielte Poesie.
Die Galerie am Spalenberg zeigt die neuesten Arbeiten des katalanischen Künstlers Jaume Ribas.

In der Anfangszeit seiner künstlerischen Karriere beschäftigte sich  Jaume Ribas mit Landschaften, Stillleben und dem menschlichen Antlitz. 1988 orientierte sich der Maler neu: Er begann damit, Räume mit sich überlagernden Farbkompositionen und zumeist strengen geometrischen Konturen zu gestalten. In jüngster Zeit hat der heute 66jährige seine künstlerischen Visionen weiter entwickelt. Nicht, dass er die künstlerische Ausrichtung völlig auf den Kopf gestellt hätte. Im Zentrum seiner Arbeit stehen noch immer Farbkompositionen und geometrische Figuren. Letztere treten nun jedoch viel verspielter in Erscheinung, was dem künstlerischen Ausdruck eine betont poetische Note verleiht: Statt den bis anhin mehr oder weniger streng geformten Rechtecken bringt Jaume Ribas nun hauptsächlich ungleichschenklige Dreiecke oder falsche, ziemlich wackelig anmutende Rhomben zu Papier, die in ihrer Verquickung sozusagen als Nebenprodukt schon auch mal ein ziemlich stimmiges Quadrat entstehen lassen.

Acryl und Farbpigmente. Wie als Ausgleich zur neu gewonnenen, geometrischen Verspieltheit reduziert der Maler die farbliche Gestaltung im Vergleich mit den früheren Arbeiten noch mehr. Und nicht selten entfaltet sich die räumliche Fantasie gar auf einer mehr oder weniger monochromen Bildfläche. Dies hat auch mit neuen Techniken zu tun, die Jaume Ribas verwendet: Leinwände werden mit einer Leimschicht versehen, die er ähnlich wie Rothko mit Farbpigmenten bearbeitet. Das Resultat ist sehr erfrischend.

25 neue Werke. Wer mehr über die neueste künstlerische Entwicklung des spanischen Malers erfahren möchte, darf die Ausstellung in der Galerie am Spalenberg in Basel nicht verpassen. Gezeigt werden, stellvertretend für die noch etwas ältere Line, die Arbeiten eines 2007 publizierten Buches, der von Jaume Ribas illustrierten Schöpfungsgeschichte nach dem afrikanischen Erzähler Kosambi. Im Vergleich dazu zeigt die Galerie 22 neue Arbeiten des Künstlers. Damit verweist der Sammler und Galerist Werner Röthlisberger auf die Anfänge seiner Galerie am Spalenberg: Mit Werken von Jaume Ribas gestaltete der Galerist vor 16 Jahren die erste Ausstellung seiner Galerie.
                                                                      Anmerkung
 Die Preise vergangener Ausstellungen sind nicht mehr aktuell. Auch sind die aufgeführten Werke eventuell verkauft. Für aktuelle Preise und Verfügbarkeit der Werke unter "PLAKATE" oder "KÜNSTLER" in dieser Website nachsehen.
 

Preisgestaltung

Die Preise verstehen sich inklusive Einrahmung